Herzlich Willkommen auf der Homepage von DuBiWa e. V.

17.02.2020

Spendenübergabe an den Verein Liebenswert-Lebenswert e.V.

 

v.l.: Thomas Schröder (2.Vors. DubiWa e.V.), Petra Fehmer (2.Vors. Liebenswert-Lebenswert e.V.), Jörg Drewes (DubiWa e.V.) Foto: vkr

 

DubiWa e.V. spendet an Liebenswert-Lebenswert e.V.

 

 

Warendorf. Einen Monat ist es her, dass das Doppelkopfturnier des DubiWa e.V. im Kolpinghaus stattgefunden hat. Wie bereits am Abend des Turniers angekündigt, sollte der Erlös, der auch Dank diverser Unterstützer zusammen kam, an den gerade Ende des Jahres gegründeten Verein Liebenswert – Lebenswert e.V. gespendet werden. „Wir freuen uns sehr über die große Resonanz, die unser Verein im Hinblick auf seine Ausrichtung erhält“, sagte Petra Fehmer, 2. Vorsitzende. „Demenzerkrankungen werden fast immer nur mit Menschen jenseits der 75 Jahre oder mit Bewohnern in Seniorenheimen in Verbindung gebracht. So gut wie niemand, macht sich Gedanken über diese Erkrankung und die Auswirkung auf das soziale Umfeld des Betroffenen, wenn diese Erkrankung in „jungen“ Jahren auftritt.“ „Die Materialien zur Beschäftigung dieser Personen sind oft nur auf Senioren ausgelegt und sind zudem sehr teuer“, weiß Sonja Schoppmann zu berichten. „Ziel ist es, neben einer regelmäßigen Betreuungsgruppe einen Pool an Ehrenamtlichen zu schaffen, um betroffene Angehörige zu entlasten und ihnen die Möglichkeit zu geben, Zeit für sich zu haben. Später soll noch eine Wohngruppe dazu kommen“, so Fehmer.

 

Umso größer war ihre Freude, als Th. Schröder, 2. Vors. DubiWa e.V. und Jörg Drewes,  am Montagabend während der Gruppenstunde eine Spende von 1000 Euro im Gepäck hatten. „Wir machen zwar nur 2 Veranstaltungen im Jahr, aber die Spendensummen können sich sehen lassen. Der Verein Liebenswert – Lebenswert e.V. hat jede Unterstützung verdient, um den Betroffenen und deren sozialem Umfeld das Leben so einfach wie möglich zu gestalten. Mittlerweile haben wir mit den sieben durchgeführten Doppelkopfturnieren über 6000 Euro spenden können“, so Schröder „ und wir hoffen, dass es noch viel mehr wird. Daher auch einen großen Dank an alle, die uns bis jetzt unterstützt haben und auch weiterhin unterstützen werden.“ (vkr)

 

Das Siegerfoto des Turniers 2020

von links nach rechts: Thomas Schröder (2. Vors. DubiWa), Drittplatzierter Heinrich Große Hartmann, Sieger Alexander Wiesmann, Zweitplatzierter Karl Schlingmann. Foto:CH

17.01.2020

 

Mit "Fuchs" und "Dulle" ein gutes Werk tun

 

Warendorf (ap). Beim mittlerweile etablierten Doppelkopfturnier des Vereins "DubiWa" (Du bist Warendorfer), das am Freitagabend einmal mehr im Kolpinghaus über die Bühne ging, konnten bisher mehr als 5000 Euro gespendet werden. Gut 150 Anhänger des Kartenspiels mit "Fuchs" und "Dulle" gaben sich sprichwörtlich die Klinke in die Hand. Um am Turnier teilnehmen zu können, scheuten die Mitspieler selbst lange Anfahrten nicht. Von Paderborn bis zur holländischen Grenze, von Osnabrück bis Dortmund kamen die Kartenspieler ins münsterländische Warendorf zum siebten Benefiz-Turnier. Auch diesmal waren die Gruppen sehr heterogen gemischt, mit dabei auch viele „Wiederholungstäter“. Auffallend waren der hohe Frauenanteil sowie der jungen Mitspieler, wie die Organisatoren Rolf Milz, Christian Havelt, Veit Kröger, Nicole Klemann, Jörg Drewes und Thomas Schröder mitteilten.

 

Nach drei Runden stand das Ergebnis fest: Der Sieg blieb diesmal in der Region. Alexander Wiesmann aus Warendorf, Gruppenleiter der Pfadfinder St. Georg, sicherte sich mit 95 Punkten den ersten Platz. Der zweite Rang ging nach Füchtorf. Aus dem Spargeldorf stand Karl Schlingmann mit auf dem Treppchen. Heinrich Große Hartmann aus Warendorf erreichte mit 81 Punkten Platz drei.

 

Mehrheitlich fanden die Teilnehmer das Turnier kurzweilig und vergnüglich. In den Spielpausen bestand die Möglichkeit, sich im Knobeln zu messen.

 

Der Termin für das nächste Doppelkopfturnier staht bereits fest: Wie auch in diesem Jahr soll der Wettbewerb einen Tag vor der Prinzenproklamation über die Bühne gehen. Der Erlös aus der Veranstaltung ist für den guten  Zweck bestimmt. Bedacht wird dieses Mal der erst im November vorigen Jahres gegründete Verein „Liebenswert-Lebenswert“. Das Angebot des Vereins richtet sich an jüngere Menschen, die von einer Demenz betroffen sind, da es für diese bisher kein Angebot gibt, das ihnen gerecht wird.

 

„In Altenhilfeeinrichtungen leben Menschen mit einem Altersdurchschnitt von 80 Jahren. Menschen, die in jüngeren Jahren an einer Demenz erkranken, haben andere biografische Hintergründe und deshalb andere Bedürfnisse“, so der Verein. Als erster Schritt ging am 11. Januar die monatliche samstägliche Betreuungsgruppe an den Start, die vom Kreis anerkannt und somit für Angehörige abrechnungsfähig ist. Fachlich geleitet wird die Betreuungsgruppe von der examinierten Altenpflegerin Sonja Schoppmann, die über langjährige Erfahrungen in der ambulanten, stationären und psychiatrischen Pflege verfügt. Der Verein ist als gemeinnützig anerkannt und eingetragen. © Die Glocke

 

 

In diesem Zusammenhang, danken wir den Unterstützern des Turniers:

 

- Hofladen Austermann

- autoPartner Warendorf

- vom Fass

- Bäckerei Dreischulte

- Elektro Goldmann

- Kavalkade

- Stadtwerke Warendorf

- Zweirad Neehus

- Raiffeisen Warendorf

- CH Tank

- Kolpinghaus Warendorf

- Sieckendiek

- Bestattungshaus Huerkamp

- Volksbank Warendorf

- AS Fachhandel Dieter Hüve

- Kartoffelhof Borgmann

17.01.2020

7. DuBiWa - Doppelkopfturnier in Warendorf

 

Es ist wieder soweit. Am Freitag,17.01.2020 um 19.00 Uhr beginnt das 7. Doppelkopfturnier des gem. Vereins "DuBiWa e.V.". Traditionell wird das Turnier im Kolpinghaus Warendorf, einen Tag vor der PriPro, ausgetragen. Wie auch in den letzten Jahren, hoffen wir auf eine rege Beteiligung. Wie gewohnt, werden auf den ersten drei Plätzen Geldpreise im Wert von 800 Euro ausgespielt, doch auch die weiteren Sachpreise sind nicht zu verachten. In den Pausen kann wieder geknobelt werden.

Wer sich vorher schon anmelden möchte, kann dies im Kolpinghaus Warendorf tun. Die Anmeldeliste liegt bereits aus. Das Startgeld beträgt 10 Euro/Person.

Wie auch in den letzten Jahren, wird der Erlös des Turniers an einen gem. Verein oder Institution gespendet. Im Jahr 2019 profitierten davon die Altstadtfreunde.

Wohin der Erlös 2020 geht, ist schon besprochen und wird am Turnierabend bekannt gegeben.

 

Sollten Sie es zur Voranmeldung nicht nach Warendorf ins Kolpinghaus schaffen, besteht die Möglichkeit sich mit einer Überweisung der Startgebühr auf eines unserer Konten anzumelden. Diese finden Sie unter dem Reiter "Spenden" auf dieser Seite. Sollten Sie für mehrere Personen melden, bitte JEDEN Namen aufführen.

Es werden nur Überweisungen, deren Eingang bis zum 16.01.2020 gebucht wurde, berücksichtigt!

 

10.12.2019 Doppelkopfturnier

Auf dem Bild (v.l.) Zum 7. DubiWa-Doppelkopfturnier laden Thomas Schröder (DuBiWa), Stefan Hölzel (Volksbank), Veit Kröger (DubiWa-Vorsitzender) Bianca Jäger (Kolpinghaus),  und Nikolaus (war gerade da) ein.

Karten kloppen für den guten Zweck

Das 7. Doppelkopf-Turnier des Warendorfer Vereins DubiWa. e.V. steigt am Freitag, 17. Januar, ab 19 Uhr im Kolpinghaus. Erwartet werden 160 Spieler aus dem Kreis Warendorf, in riesigen Umkreis bis hin zum Ruhrgebiet.

„Im Warendorfer Terminkalender haben wir inzwischen einen festen Platz gefunden“, weiß der Vereins-Vorsitzende Veit Kröger. Natürlich werden die Überschüsse wieder an einen guten Zweck gespendet. Im vergangenen Jahr ging die Spende an die Warendorfer Altstadtfreude zur Steigerung von Warendorfs Attraktivität. „Wir bleiben unserer Linie treu, alles Geld bleibt in Warendorf“, unterstreicht Kröger.

Voranmeldungen, das Startgeld beträgt 10 Euro pro Person, sind ab sofort im Kolpinghaus möglich. Die Liste liegt bereits aus. „Wir freuen uns schon. Der Termin ein Tag vor der Prinzenproklamation, hat sich bewährt“, sagt das Vorstandsmitglied Thomas Schröder. Gespielt wird an 40 Tischen. Vor jeder der drei Runden werden die Vierer-Tische neu ausgelost. Pro Runde werden 16 Spiele gespielt. Damit werden an dem Abend knapp 2000 Mal die Karten gemischt.

Zu gewinnen gibt es neben 800 Euro an Geldpreisen für die ersten drei Plätze – der Sieger bekommt 400, der Zweite 250, und der Dritte 150 -  zahlreiche Sachpreise. Darunter Bäderkarten der Stadtwerke, Getränkekisten usw.. Premiere beim 7. Doppelkopf-Turnier feiert die Warendorfer Volksbank e.G. als neuer Hauptsponsor. „Wir freuen uns, dass wir jetzt beide Veranstaltungen des DuBiWa Vereins unterstützen dürfen. Der Verein organisiert zwei tolle Veranstaltungen für die Region und die Spenden bleiben immer hier in Warendorf“, erklärte begeistert Stefan Hölzel Regionalleiter der Volksbank.

©Dein Waf

29./30.06.2019

8. Mittelalterliches Marktfest Warendorf

Warendorf. Am Samstag und Sonntag, 29. und 30. Juni, findet das 8. Mittelalterliche Marktfest auf dem Warendorfer Lohwall statt. Und das, obwohl im Internet anderslautende Gerüchte einer Absage kursierten. „Da ist nichts dran, der Mittelaltermarkt wird wie geplant stattfinden“, stellt der 1. Vorsitzende des Veranstalters DubiWa, Veit Kröger, fest.

 „Wir haben wieder ein tolles Programm für die ganze Familie auf die Beine gestellt, Kinder und Erwachsene werden ihren Spaß haben“, so Kröger weiter.“  Sämtlicher Erlös wir, wie immer, für gute Zwecke gespendet.“ Für reichlich Schattenplätze ist zudem auf de Gelände gesorgt. Speis und Trank – etwa Kirschbier, Met, eine Sau am Spieß und ganz viel mehr Leckereien – werden den Besuchern kredent.

Los geht es jeweils um 11 Uhr, am Samstag bis 23 Uhr, am Sonntag bis 19 Uhr. Die offizielle Eröffnung findet um 12.30 Uhr auf der Hauptbühne statt.4 Livebands sorgen für musikalische Unterhaltung, 40 Händler und Handwerker halten Waren bereit und zeigen die historische Kunst des Anfertigens verschiedenster Dinge. Für Kinder gibt es zahlreiche Mitmachaktionen – Korbflechten, Bogenschießen, Kerzenziehen, Kettenhemdflechten und vieles mehr. Es wird sogar eine Schatzsuche veranstaltet. Natürlich findet an beiden Tagen jeweils die beliebte Schlacht Kinder gegen Ritter auf der Schaukampffläche statt.

Zudem gibt es ein großes Turnier zu Fuß und zu Pferd mit den Kraneburger Turmreitern und Schaukämpfe mit den Eisernen Löwen zu sehen. Am Samstagabend findet zudem ein großer Pestumzug auf dem Gelände statt. Gaukler sorgen weiterhin für Zauberei, Jonglage und ganz erstaunliche Tricks, Ein Alchemist  zeigt, wie Gold gemacht wird.

Ein weiter Höhepunkt wird die Falknerei sein, die zweimal pro Tag zur Flugshow einlädt und in ihrem historischen Lager Greifvögel und Gäste ganz nah zueinander kommen lässt. Ob Falken, Adler oder Eulen, den Besuch sollte man sich nicht entgehen lassen.

Am Samstag wird mit „Die Streuner“ eine der angesagtesten Mittelalterbands in Deutschland zum Abendkonzert aufspielen. Zu ihrem 25-jährige Bestehen wird die Jubiläums-Show präsentiert. Danach dürfen sich alle Gäste noch auf eine atemberaubende Feuershow freuen. Den Abschluss macht eine Session aller Künstler auf der Bühne.

©Dein-waf.de

26.05.2019

Es ist soweit! Das Plakat für den diesjährigen Mittelaltermarkt ist da!

 

02.05.2019

DuBiWa e.V. spendet an die Altstadtfreunde

 

 

Das Doppelkopfturnier des DuBiWa e.V. ist zwar schon im Januar gewesen, aber durch andere Aktivitäten und Vorbereitungen, sowohl für den Hansetag, als auch für den 8. Mittelaltermarkt, hat sich die Spendenübergabe etwas verzögert. Am Donnerstag war es dann endlich soweit. Voller Stolz über ein sehr gelungenes Doppelkopfturnier, konnte Veit Kröger, Vorsitzender des DuBiWa e.V., eine Spende in Höhe von 750 Euro an Laurenz Sandmann, Vorsitzender der Altstadtfreunde Warendorf e.V. übergeben. Als Ort der Übergabe wurde sich bewußt für die Scheune im Neuenhof entschieden, auch wenn der Wettergott kein Einsehen hatte. „Das Geld soll ein kleiner Grundstock für den Erhalt und die Renovierung dieses Gebäudes sein“, sagte Thomas Schröder, stellv. Vorsitzender von DuBiWa. „Außerdem soll es ein kleiner Anreiz an andere Geldgeber sein, sich für die tolle Arbeit der Altstadtfreunde zu interessieren, zu helfen oder zu spenden.“ Zum Hansetag am 18./19. Mai, wird die Scheune zwar nicht in altem Glanz erscheinen, aber sie wird geöffnet sein. Als besondere Attraktion wird sich in ihr an den beiden Tagen eine Korbflechterin aufhalten, die ein reichhaltiges Kinderprogramm bietet und einen Einblick in die Flechtkunst gibt.

 

Auf die Nachfrage von Alfred Smieszchalla, ob das Doppelkopfturnier einmalig gewesen sei, sagte Kröger, dass es in jedem Jahr zu den größten Turnieren des Münsterlandes zählt und immer am Freitagabend vor der Prinzenproklamation im Warendorfer Kolpinghaus stattfindet. Ab Ende November könne man sich auch wieder im Kolpinghaus für das Turnier am 17.01.2020 anmelden.

 

Aktuelles

00.00.2021

9. Mittelaltermarkt zu Warendorf auf dem Lohwall

15.01.2021

8. DubiWa-Doppelkopfturnier im Kolpinghaus Warendorf

Downloads

Satzung
Vereinssatzung vom 15.02.2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 18.4 KB
Mitgliedsantrag
Aufnahmeantrag.pdf
Adobe Acrobat Dokument 100.9 KB